Berlin - Dani, Mark, Rico, Pitbull und Paul sind 13, als die Geschichte in der DDR beginnt. Sie sind 17, als sie im neuen Deutschland endet. Der Regisseur Andreas Dresen verfilmte mit „Als wir träumten“ den gleichnamigen Roman von Clemens Meyer. Premiere im Berlinale-Wettbewerb ist am 9. Februar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.