In Paris und Mailand kann man immer noch Karten für ein Konzert mit Anna Netrebko kaufen: Im Mai soll die russische Sopranistin dort singen, für ein Konzert im Juni in Luzern gibt es ebenfalls noch Tickets im Internet. In Wien und Frankfurt wurden Konzerte im Sommer dagegen ohne Angabe von Gründen auf 2023 verschoben: Die berufliche Zukunft der Star-Sängerin ist ungewiss. Die Schweizer Zeitung Der Bund schreibt über Netrebko: „Sie verurteilt den Angriffskrieg – aber nicht Putin: Werden wir die große russische Opernsängerin je wieder auf einer westlichen Bühne sehen?“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.