Die Londoner Rockband Another Sky.
Foto: Parri Thoma

In dem deutschen Jugendmagazin Neon gab es einmal eine Rubrik mit dem Titel: „In was für einer Welt leben wir eigentlich“. Meist ging es darin um Begebenheiten oder Themen, die zu schaurig schienen, um wahr sein zu können. Heute gibt es sowohl die Rubrik als auch das Heft nicht mehr, aber der Titel eignet sich als passende Charakterisierung des Londoner Rock-Quartetts Another Sky.

Die Band um die Sängerin Catrin Vincent spielt auf ihrem Debütalbum „I Slept On The Floor“ mit einer Wucht, die vergleichbar ist mit dem, was einst das Neon-Magazin als Zeitgeschehen in Worte zu fassen versuchte. In der Single „Avalanche“ sinniert Vincent etwa über Polizeibrutalität, Rassismus und Sexismus, wie sie sich an nahezu jeder Straßenecke ereignen, ohne dass etwas dagegen unternommen wird. Dazu marschiert die Band mit elektrisierenden, schreddernden Gitarren im Takt und spricht im Refrain immer wieder: „When you hold them to account, they’ll spit you out“, was übersetzt bedeutet: Wenn du sie zur Rechenschaft ziehst, spucken sie dich aus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.