Diese Nacht werde ich nie vergessen!“ Damit meinte Antonio Banderas den Abend der Premiere von Pedro Almodóvars Film „Leid und Herrlichkeit“ in Cannes, auf dem wichtigsten Filmfestival der Welt. Der spanische Schauspieler spielt darin einen bedeutenden Regisseur, der von Schmerzen gepeinigt und glücklichen Erinnerungen bewegt wird – und dabei Frieden mit seiner Vergangenheit schließt. Die Figur ist natürlich niemand anderes als ein Alter Ego von Pedro Almodóvar selbst. Der Applaus im Festivalpalast war überwältigend. Banderas gewann später den Prix d’interprétation masculine, den Preis für den besten Darsteller.