München - Der Soziologe Ulrich Beck ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Dies bestätigte die Sprecherin des Suhrkamp-Verlags in Berlin, Tanja Postpischil, am Samstag. Nach einem Bericht von Süddeutsche.de starb Beck bereits am 1. Januar an den Folgen eines Herzinfarkts.

Beck war einer der einflussreichsten und bekanntesten Sozialwissenschaftler der vergangenen Jahrzehnte. Viele Politiker holten sich bei ihm Denkanstöße. Berühmt wurde er mit dem Bestseller „Risikogesellschaft“ (1986), der in mehr als 35 Sprachen übersetzt und 2007 mit dem Buch „Weltrisikogesellschaft“ aktualisiert wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.