Autorin Julia Franck erhält Schiller-Gedächtnis-Preis

Die Berliner Autorin Julia Franck wird mit dem Schiller-Gedächtnis-Preis des Landes Baden-Württemberg geehrt. Das teilte das Kunstministerium am Donnerstag i...

ARCHIV - Schriftstellerin Julia Franck sitzt im Pfefferberg-Theather in Berlin.  ld/dpa/Archivbild
ARCHIV - Schriftstellerin Julia Franck sitzt im Pfefferberg-Theather in Berlin. ld/dpa/ArchivbildMonika Skolimowska/dpa-Zentralbi

Stuttgart/Berlin-Die Berliner Autorin Julia Franck wird mit dem Schiller-Gedächtnis-Preis des Landes Baden-Württemberg geehrt. Das teilte das Kunstministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. „Julia Franck ist eine Meisterin der Autofiktion in deutscher Sprache“, sagte Kunstministerin Petra Olschowski (Grüne). Sie beschreibe generationsübergreifend Schicksale zwischen Ost- und Westdeutschland und treffe dabei einen Ton, der berühre und bewege. Zu Francks bekanntesten Werken zählen etwa „Die Mittagsfrau“ und „Lagerfeuer“.

Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle drei Jahre verliehen und gilt als wichtiger Literaturpreis in Deutschland. Zu den bisherigen Preisträgern des Schiller-Gedächtnis-Preises zählen unter anderem Max Frisch, Christa Wolf und Friedrich Dürrenmatt. Die Preisverleihung ist für den 11. November geplant.