Es gibt Pläne der ARD, die Verleihung des Medienpreises Bambi nicht mehr im Ersten übertragen zu wollen.
Foto: dpa/Michael Kappeler

Kommenden Sonntag wird der Zeitschriftenverleger Hubert Burda („Bunte“, „Focus“) 80 Jahre alt. Und ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt sickert durch, dass die ARD die Verleihung des Medienpreises Bambi nicht mehr im Ersten übertragen will. Das dürfte dem Patriarchen gar nicht gefallen. Denn der Tanz um das goldene Rehlein ist das Hochamt des Hauses Burda – eines, mit einem nicht unerheblichen PR-Effekt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.