Ein gutes Foto muss zunächst mal scharf sein. Und lächeln müssen die Leute. Cheese! Robert Frank muss selber kichern bei diesen Tipps – ein Leben lang hat er das glatte Gegenteil gemacht. Mit aus der Hüfte geschossenen, oft unscharfen und stets unmittelbaren Bildern amerikanischen Lebens ist er berühmt geworden. Laura Israels kluger Dokumentarfilm über die 92-jährige Ikone der modernen Fotografie geht ähnlich vor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.