In der Nacht zum 26. Juli 2020 wurde im Volkspark Hasenheide eine illegale Party von der Polizei geräumt.
Foto: Morris Pudwell

Berlin, die Club-Hauptstadt, hat in der Corona-Krise ein neues Problem: illegale Open-Airs. Seit Wochen schon finden sie in den großen Parkanlagen statt, immer wieder löst die Polizei sie auf. Am Sonnabend in der Hasenheide wuchs die Teilnehmerzahl auf mehrere Tausend an. Ist es richtig, dass solche Partys verboten sind?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.