Die afghanische Filmemacherin Sahraa Karimi, die sich am Sonntag in einem verzweifelten offenen Brief an die Welt gewendet hat, ist in Sicherheit. Glückliche Zufälle, soziale Medien und engagierte Menschen haben diese Rettung möglich gemacht. Es ist eine irre Geschichte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.