Mit der Weihnachtsszene begann um 1885 die Entstehung des Weihnachtsberges.
Foto: Paulus Ponizak

Berlin - Ein Knopfdruck und schon schweben die Himmlischen Heerscharen an einem Mobile über der Geburtskrippe Jesu. Hirten in einer felsigen Landschaft weisen mit dem Arm auf den erscheinenden Stern von Bethlehem, andere schütteln angesichts des Wunders voller Erstaunen den Kopf. Selbst ein Schaf hebt den Kopf. Wie liebevoll winzigste Details dieser zentralen Szene der Weihnachtsgeschichte gestaltet sind! Und dies ist nur eine von 20 Figurengruppen, die das Leben Jesu nachstellen – von Verkündigung bis Wiederauferstehung. Sie sind versammelt im wahrhaft wundervollen Weihnachtsberg, der zu den Glanzstücken des Museums Europäischer Kulturen in Dahlem zählt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.