BerlinIm nächsten Jahr wird bei der Berlinale so ziemlich alles anders. Aber der Goldene Berlinale-Bär wird auch 2021 verliehen. Die 71. Berliner Filmfestspiele werden coronabedingt zweigeteilt. Den Auftakt machen Anfang März die Branchenplattformen European Film Market, Berlinale Co-Production Market, Berlinale Talents und der World Cinema Fund mit einem Online-Angebot. Im Juni wird es dann ein Sommer-Event mit zahlreichen Filmvorführungen für das Berliner Publikum geben – in den Kinos wie auch Open Air.

Nachdem am Mittwoch zunächst das US-Branchenblatt Variety diese Information verbreitet hatte, kam am Freitagnachmittag endlich die offizielle Mitteilung der Berlinale. Sie war in betont positivem Ton gehalten. Und es ist ja auch wirklich Grund zur Freude, dass das Festival überhaupt stattfinden kann, und zwar in all seinen Teilen. Cannes dagegen ist in diesem Jahr praktisch komplett abgesagt worden.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.