Und dann gibt es natürlich noch den Film als Bildungsmedium. Insbesondere im Fernsehen und als ARD-Produktion ist „Brecht“, der neue Zweiteiler des Doku-Fiktionalisten Heinrich Breloer auch geplant und gefördert worden. Auf der Berlinale sind die drei Stunden in der Sektion „Special“ zu sehen, Mitte Februar schließen sich bundesweit Kinovorführungen an, und am 22. März ist dann nationale Präsenzpflicht auf den Sofas.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.