Sein Großvater war ein Nazi. Der Satz gilt für Totila Blumen. Der Holocaustforscher ist eine der Hauptfiguren in dem Film „Die Blumen von gestern“. Der Satz gilt auch für Chris Kraus, den Regisseur und Drehbuchautor des Films. Sein Großvater war für die SS im Baltikum im Einsatz. Er habe ein enges Verhältnis zu ihm gehabt, sagt Kraus. Niemand ist für die Taten seiner Vorfahren verantwortlich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.