Berlin - Es sind große Fußstapfen, die Ariane Alter am Donnerstagabend füllen muss. Ihre neue Sendung „Late Night Alter“ bespielt den bei ZDFneo frei gewordenen Sendeplatz vom „Neo Magazin Royale“ – der Sendung, mit der Jan Böhmermann ganze Staatskrisen auslösen konnte. Statt des Satirikers Böhmermann, der ins ZDF-Hauptprogramm wechselt, führt also die Berlinerin Alter durch den öffentlich-rechtlichen Spartenkanal.

Verstecken muss sich die 34-Jährige nicht. Das onlinebegeisterte Publikum kennt die Journalistin gut aus verschiedenen Jugendformaten des Bayrischen Rundfunks: Als Reporterin beim „PULS Reportage“-Team widmet sie sich auf YouTube spannenden Alltagsthemen, recherchiert aber genauso über Rassismus in Deutschland. Im hauseigenen BR-Sexpodcast „Im Namen der Hose“ plaudert sie mit ihrem Kollegen Kevin Ebert über Sex – wie schön und schön schlimm der manchmal sein kann, spricht über Geschlechtskrankheiten und Erektionsprobleme, Ariane Alter klärt auf.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.