Achtung! Platz da! Maja ist in Eile! Kaum hat Helene Fischer Karel Gotts alte Melodie zum Neoschlager gestampft, hetzt die berühmte Biene durch computeranimierte Wiesen, vorbei an vier weiteren Figuren in 3D.

Schon die erste Minute des Serien-Remakes, das am Osterwochenende Premiere feierte und nun immer am Sonntagmorgen läuft, kommt als Kakophonie moderner Kinderunterhaltung daher, pardon: hippen Kids-Entertainments. Zumindest im Vergleich zu früher. „Ich weiß gar nicht, was ich euch erzählen soll“, sagte Flip zum Auftakt der ursprünglichen Serie, „im Moment passiert nicht so viel“. Und alles gab ihm 1976 recht: blasse Farben, stille Bilder, kaum Ton, nur ein Grashüpfer, dessen Leben, „ganz schön langweilig“ sei. Stille alte Welt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.