Marion Eichmann  in ihrem „Kreuzberg Merkezi“, 2020, Papierschnitte, Pigmenttusche,  zweiteilig.
Foto: VG BIldkunst Bonn 2020/Galerie Tammen/. M. Eichmann/ Roman März

Berlin- Sie steht vor dem Zentrum Kreuzberg, dem als Kreuzberg-Merkezi bekannten Gebäuderiegel, der bis 1974 am Kottbusser Tor erbaut wurde, zwölf Etagen und 367 Wohnungen, großteils wohnen hier türkische Familien. Die Fassade bildet zum Platz hin einen leichten Winkel. Vorgelagert sind 15.000 Quadratmeter Fläche für Gewerbe, zwei Parkhäuser sowie multikulturell angehauchte Restaurants und Imbisse.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.