Für K-Pop lassen selbst Diktatoren alles stehen und liegen

Die südkoreanische Frauenband Blackpink ist der letzte Schrei. Dabei weiß kaum jemand: Die vierköpfige Frauenband ist eine gut geölte, staatlich geförderte Maschinerie. Auch sonst ist K-Pop eine Inszenierung.

Die K-Pop Band Blackpink
Die K-Pop Band BlackpinkUniversal Music/Jordan Strauss

Wenn Radiomoderatoren einen K-Pop-Song spielen, bricht Sekunden später ein digitaler Sturm der Liebe über sie herein, weil die Fans dieser Musik ihr Glück kaum fassen können. Hierzulande dominieren englischsprachige Songs. Die Vorliebe für koreanisch-sprachigen Pop wird wie eine jugendliche Schrulligkeit wahrgenommen.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat