Berlin - Blur in den Berliner Union-Film-Studios. Unsere Konzert-Tour beginnt zu ungewöhnlich früher Stunde an ungewöhnlichem Ort; kurz vor 19 Uhr tritt die britische Rockgruppe Blur in den Union-Film-Studios in der Tempelhofer Oberlandstraße auf. Ein legendäres Haus, das man viel zu selten besucht, früher hat Dieter Thomas Heck darin die „ZDF Hitparade“ moderiert, heute wird hier unter anderem der „Circus HalliGalli“ mit Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt abgehalten. Im „HalliGalli“ vom Montag sind Blur zu Gast, um „The Magic Whip“ vorzustellen, ihr erstes neues Album seit 2003 (wir berichteten). Nachdem die Sendung fertig aufgezeichnet ist, spielen sie vor etwas mehr als hundert geladenen Gästen dann noch ein einstündiges Konzert: Alle neuen Songs in der Reihenfolge, in der sie sich auch auf dem Album befinden, und als Zugabe dann noch die alten Hits „Beetlebum“ und „Trouble in the Message Centre“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.