Vor eineinhalb Jahren wurden 120 ehemalige Tageszeitungsleser in Berlin, Hamburg und Leipzig befragt, warum sie ihre Zeitung abbestellt haben. „Es gab immer öfter Berichte in der Zeitung, die mich nicht interessieren,“ beklagten sie. Oder: „… konnte oft nicht erkennen, was wirklich wichtig … ist.“ Und: „Oft stand in den Berichten nur das, was ich schon vom Radio oder Fernsehen wusste.“ Bemängelt wurde zu viel Irrelevantes, Oberflächlichkeit, zu wenig Eigenleistung und Recherche. Ist die Lokalzeitung am Ende?

„Brauchen wir Zeitungen?“ fragt der ehemalige Journalismus-Professor Michael Haller in einem Buch mit diesem Titel. Die Frage ist rhetorisch gemeint. Regionalzeitungen gehören immer noch zur Grundausstattung, um Bürger zu informieren und die Willensbildung in unserer Demokratie zu leisten. Haller stützt sich auf zehn Jahre Arbeit als Direktor des Instituts für Praktischen Journalismus- und Kommunikationsforschung (IPJ) in Leipzig. Er hat dabei viele hilflose Versuche beobachtet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.