Oleg Senzow machte Filme und schrieb Bücher. Dann schickte Russland Kampfeinheiten ohne Hoheitskennzeichen und ohne Scham auf die Krim. Während Putins Ansehen in Russland ins Unermessliche stieg und seine Anhänger frohlockten: „Krym nash“, „Die Krim gehört uns“, organisierte Senzow Lebensmitteltransporte zu Einheiten der ukrainischen Armee.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.