Die Webseite „Global Rich List“ ist eine Art Wohlstandsrechner. Auf der Grundlage von Daten, die die Weltbank bereitgestellt hat, kann man ausrechnen lassen, an welcher Stelle man steht, was das eigene Einkommen betrifft. Selbst wer in Deutschland nicht mehr als den Mindestlohn bezieht, steht ganz weit oben auf dieser Liste. Mit einem Jahreseinkommen von 16.600 Euro gehört man zu den 3,5 Prozent der reichsten Menschen der Welt. Aber man vergleicht sich ja nicht mit der ganzen Menschheit. Was zählt, ist allein der eigene Mikrokosmos. Und für Resi, die Protagonistin in Anke Stellings Roman „Schäfchen im Trockenen“ ist das Berlin-Prenzlauer Berg.

Vier Kinder - das lässt stutzen

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.