Berlin - Die Wetterprognosen lassen hoffen, dass der Frühherbst sich noch einmal zugunsten des Sommers zurückgezogen hat. Und dann nichts wie raus zum Wannsee, dürfte es am Sonnabend ab 15 Uhr in Abwandlung eines Schlagers unter Buchmenschen heißen. Da steht das Sommerfest des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) an. Die Bücherfrage der Woche geht an Thomas Geiger vom LCB: Was ist das für ein Fest?

Thomas Geiger: Da trifft sich der Literaturbetrieb nicht nur von Berlin, sogar der deutsche. Autoren, Verlagsleute, Buchhändler, Leserinnen und Leser erwarten, dass die neue Büchersaison beginnt. Man könnte es auch mit einer Buchmesse vergleichen; es gibt Lesungen, Gespräche, Begegnungen, Essen und Trinken. In diesem Jahr ist es besonders toll, weil so wenig literarische Veranstaltungen stattgefunden haben, alle sind ganz begierig danach, sich wiederzusehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.