Chrissy Teigen: „Das ist gerade echt zum Fürchten.“
Foto: imago images

Chrissy Teigen, 34, geht seit einigen Tagen per Instagram in die Offensive und informiert uns mit vielen Details, auch Bildern und Videos, über den Verlauf ihrer Schwangerschaft. Das Supermodel hat bereits einen Monat im Bett verbracht, weil „ich wegen meiner schwachen Plazenta immer wieder geblutet habe“. Weil ihre Blutungen nicht mehr stoppten, musste Teigen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf einem Instagram-Video erklärte sie aus ihrem Krankenhausbett, dass sie sich eigentlich gut gefühlt habe – bis die Blutungen plötzlich durchgehend waren und nicht mehr aufhörten: „Das ist gerade echt zum Fürchten.“ Dennoch versichert sie, dass es dem Baby in ihrem Bauch gut geht: „Er ist der stärkste kleine Kerl, der leider in einem beschissenen Haus leben muss.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.