Am 8. August 1914 wurden in Duala (Kamerun) Manga Bell und Ngoso Din von den deutschen Kolonialbehörden wegen Hochverrats gehängt, nach einer Farce von einem Gerichtsverfahren. Christian Bommarius hat Geschichte und Vorgeschichte dieser Justizmorde in seinem neuesten Buch dargestellt. Ein Gespräch über „Der gute Deutsche“, über einen sehr besonderen Widerstandskämpfer – und über blinden Rassismus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.