Filmszene aus „Undine“
Foto: Christian Schulz

Berlin - Wie oft sie sich umarmen! Erst recht zu Anfang, als sie ihre Liebe noch nicht fassen können. Sie halten einander fest umschlungen, um sich ihrer Gegenwart zu versichern. Ihre Körper begehren auf gegen die Abwesenheit. Eingangs mag diese Innigkeit noch der Pendlerbeziehung geschuldet sein, die sie zwischen Berlin und Westfalen führen. Liegt schon eine Ahnung in ihren Umarmungen, dass sie bald zwischen Leben und Tod pendeln werden?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.