Christoph Johannes Markschies, evangelischer Theologe und Professor für antikes Christentum.
Foto: Imago Images/Reiner Zensen

Berlin  - Christoph Markschies, geboren 1962 in Berlin-Zehlendorf, ist evangelischer Theologe und Professor für antikes Christentum an der Humboldt-Universität. Von 2006 bis 2010 war er Präsident der Humboldt-Universität und als solcher Mitglied der Jury, die den Entwurf von Franco Stella zur Realisierung des Humboldt-Forums auswählte. Im Oktober wird er Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Wir fragten ihn nach der Inschrift des Kreuzes am Humboldt-Forum.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.