Stürmerstar West und Stürmerstar Ost: Paul Breitner und Jürgen Sparwasser.
Stürmerstar West und Stürmerstar Ost: Paul Breitner und Jürgen Sparwasser.
Foto: Splitter Verlag/Philippe Collin, Sébastien Goethals

Berlin - In dem Wort Comic liegt ganz offensichtlich das Wort Komik, es muss hier wohl etwas Lustiges, etwas zum Lachen und Schmunzeln zu finden sein. Als klassische Drei-Panel-Strips in den Zeitungen tauchten diese eigentümlichen Bildergeschichten vor über 100 Jahren zuerst unter dem Namen „Funnies“ in den Zeitungen auf. Witzig. Aber was, wenn ein Comic gar nicht lustig sein will? Der Zeichner Art Spiegelmann hat lange vor seiner epochalen Auschwitz-Anthologie „Maus“ eine andere Deutung angeboten: Co-mix, Comics – ein Plural, in dem etwas ge- und vermischt wird, was nicht immer zusammengehört. Eine Nötigung möglicherweise. Oder ein Durcheinander. In jedem Fall eine Zumutung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.