Der Kontrast zwischen der anonymen Atmosphäre eines Hotelzimmers und dem freundlichen Empfang durch Corinna Harfouch könnte kaum größer sein. Weil die klobigen Sessel denkbar ungünstig stehen für ein Gespräch, bietet sie den Platz neben ihr auf dem Sofa an. Unmöglich, der Schauspielerin die Begeisterung über „Lara“ nicht sofort zu gestehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.