Ein herbstlicher Morgen in Dahlem. In einer klassischen weißen Villa steht Cornelia Funke strahlend vor einer Bücherwand. Sie trägt die blonden Haare offen, ein geblümtes Shirt und Jeans. Die Grande Dame der Kinder- und Jugendliteratur, Autorin der „Die Wilden Hühner“-,  „Reckless“-  und „Tintenherz“-Reihen, die seit 2005 in Kalifornien lebt und bisher mehr als 26 Millionen Bücher verkauft hat, ist nur einige Tage für Lesungen in Deutschland. Kurz nach unserem Gespräch reist sie weiter nach Frankfurt, dann Essen. Dort liest sie aus ihrem neuen Roman „Das Labyrinth des Fauns“, der auf dem gleichnamigen, oscarprämierten Film von Guillermo del Toro basiert.

Wie lebt es sich auf Ihrer Avocadofarm in Malibu?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.