Das kann jetzt wieder weg: Messelogo auf der Treppe in der Glashalle.
Foto: dpa/Jan Woitas

Leipzig - Jochen Mende ist kein Melancholiker. Er ist ein Realist. Der Geschäftsführer der Verlagsauslieferung ProLit versandte am Montag einen offenen Brief an den Oberbürgermeister Leipzigs, an die Geschäftsführer der Messe, den Börsenverein des deutschen Buchhandels und weitere Institutionen. Er forderte eine Absage der Leipziger Buchmesse für dieses Jahr. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.