Bartosz Bielenia als Daniel in einer Szene des Films „Corpus Christi“. Der Film kommt am 3. September in die deutschen Kinos.
Bartosz Bielenia als Daniel in einer Szene des Films „Corpus Christi“. Der Film kommt am 3. September in die deutschen Kinos.
Foto: Arsenal Filmverleih/dpa/cse/sab

Berlin - Schon der Beginn dieses Films ist wie ein Schlag ins Gesicht: Der 20-jährige Daniel (Bartosz Bielenia) sitzt im Jungendknast und sägt in einer Werkstatt an einem Stück Holz. Als der Aufseher kurz den Raum verlässt, packen ein paar Jungs einen anderen Mithäftling am Hals, werfen ihn auf einen Holztisch, ziehen ihm die Hose herunter und vergewaltigen ihn. Diese Welt, aus der Daniel stammt, ist roh, kalt und brutal.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.