Es war eine gewisse Ironie des Schicksals, dass auf der aktuellen Titelseite der französischen Wochenzeitung Courrier international in der obersten Zeile zu lesen war: „Warum der Shutdown nicht auf uns zukommt“. Dass diese Situation nun doch eintritt, haben die Blattmacher wohl nicht geahnt. Courrier international wird rund ein Drittel seiner Stellen abbauen müssen. Nach Informationen des Wirtschaftsblatt Les Echos wurde der Belegschaft ein Sozialplan präsentiert, der die Entlassung von 23 Redakteuren vorsieht. Vom Stellenabbau betroffen sind sowohl die Internetseite Presseurop als auch die Wochenzeitung selbst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.