Berlin/Ljubljana - Slavoj Zizek (*1949) ist einer der bekanntesten und einflussreichsten Philosophen der Welt. Bekannt geworden ist der Slowene durch seine Studien zur Psychoanalyse von Jacques Lacan und seine Gesellschafts- und Kapitalismuskritik, die er auch popkulturell verarbeitet. Zizek bezieht sich in seinem Denken auf Hegel, Marx und Lacan. Er ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Ljubljana und Direktor des Birkbeck Institute for the Humanities an der University of London. Im November 2020 ist sein neuestes Werk auf Deutsch erschienen. Es heißt „Pandemie!: Covid-19 erschüttert die Welt“ und wurde im österreichischen Passagen-Verlag veröffentlicht. Wir sprachen mit dem Philosophen über Skype.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.