Berlin - Voodoorituale zur spirituellen Wiedererweckung eines verstorbenen hermaphroditischen Zwillings, Infraschallbässe zur Verwirrung des Metabolismus sowie nervenzerfetzenden Klanghagel von einem mumifizierten Franzosen gab es am Dienstagabend beim CTM Festival im HAU1 und im Berghain zu erleben; unterschiedliche Arten der ästhetischen und existenziellen Grenzüberschreitung fanden sich zu einer innerlich stimmigen Dramaturgie kombiniert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.