Jesus-Film von Porta dos Fundos: Gregório Duvivier als Jesus (links) und Fábio Porchat als Orlando.
Jesus-Film von Porta dos Fundos: Gregório Duvivier als Jesus (links) und Fábio Porchat als Orlando.
Foto: AFP

Rio de Janeiro - Ha! Gerade noch geschafft! Sofort, nachdem ich am Donnerstagmorgen die dpa-Meldung gelesen hatte, dass Netflix auf Geheiß eines brasilianischen Gerichtes die seit 3. Dezember zur Verfügung gestellte Jesus-Satire „A Primeira Tentação de Cristo“ (Die erste Versuchung Christi) bis auf Weiteres aus dem Netz nehmen muss, habe ich mich dort natürlich sofort eingeloggt, um zu prüfen, ob der Film (dessen Titel sich an Martin Scorseses „Die letzte Versuchung Christi“ von 1988 anlehnt), vielleicht doch noch zu sehen ist – und ich hatte Glück! Und danach eine wirklich nette Dreiviertelstunde. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.