Anke Engelke in der Serie „Das letzte Wort“.
Foto: Netflix

Zur Silberhochzeit singt Karla (Anke Engelke) ihrem Mann Stephan (Johannes Zeiler) noch einen selbst gereimten Schlager, der so intim-aufdringlich ist, dass er die Gäste peinlich berührt. Doch der Song mit der Zeile „So soll es immer sein, lass mich nie allein“ wird zum Abschiedslied. Denn in der Nacht nach der Feier, während Karla im Bett auf ihn wartet, stirbt Stephan völlig überraschend. Karla steht nicht nur ohne Mann da, sondern auch ohne Geld: Denn der Zahnarzt hatte schon jahrelang nicht mehr praktiziert, sondern heimlich in einem Atelier gemalt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.