Das größte Wartezimmer Deutschlands liegt mitten in Berlin. Zwei Stunden hat RTL die Zuschauer seiner „Supertalent“-Aufzeichnung in der Nachmittagssonne rumstehen lassen. Dann erbarmt sich der Sender und öffnet die Ränge. Daniel Hartwich kommt auf die Bühne und erklärt, was im Laufe des Abends passiert: „Wir haben Kandidaten, die sind toll. Und wir haben Kandidaten, die sind auch irgendwie toll, nur anders.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.