Sex in der verbotenen Stadt. Eine Szene aus "DAU. Natasha"
Foto: Phenomen Film

Berlin - Natalja und Olga sind die Herrscherinnen der Kantine. Hier in den Regalen und Vitrinen türmen sich Kostbarkeiten, die der normale UdSSR-Bürger höchstens vom Hörensagen kennt. Hier sitzen die Wissenschaftler und das Verwaltungspersonal in den Pausen, diskutieren weiter über Forschungsergebnisse oder tauschen Banalitäten aus. Krimsekt und Wodka fließen in Strömen. Hin und wieder wird nach Geschäftsschluss in einem der Apartments weitergefeiert. Nachschub an Getränken gibt es dank der beiden Frauen reichlich. Einmal ist ein französischer Kollege dabei. Bei den Küssen auf Bruderschaft bleibt es nicht. Was für Natasha – die ältere der beiden Kantinenfrauen – weitreichende Folgen haben wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.