Berlin - Sächsischer Dialekt und allmächtiger Marxismus: In den Augen der „Stabü“-Lehrerin brachte die Konsumkultur des Westens die Mauer zum Einsturz. Der erste Teil unserer Serie über DDR-Lehrer.

Frau Rogge war eine kleine Person. Ihr Kopf war rund, ihr Bauch war rund, ihre Augen waren rund, und selbst ihre aschblonden Haare waren in kurze runde Locken gedreht. Nur ihr Mund war ein schmaler breiter Strich. Die kurzen, dicken Beine steckten in ausgewaschenen Jeans, die hoch in der Taille saßen und dazu trug sie geblümte Blusen, geschoppt sagte man damals.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.