Berlin - Der türkische Schriftsteller Orhan Pamuk soll wieder vor Gericht gestellt werden. Ein Istanbuler Amtsgericht gab in zweiter Instanz der Anzeige eines Anwalts gegen den Literatur-Nobelpreisträger statt: Dieser beleidige in seinem neuen Roman „Die Nächte der Pest“ den Staatsgründer Kemal Atatürk und die türkische Flagge. Das Buch erscheint Anfang 2022 auf Deutsch. Deniz Yücel, der neue Präsident der deutschen Sektion des Internationalen Schriftstellerverbandes Pen, spricht über die Auswirkungen des bevorstehenden Prozesses auf die Lage von Intellektuellen in der Türkei.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.