Rassismus hat viele Gesichter. Er lässt sich kaum in seinem Facettenreichtum erfassen und abbilden – ja oft auch nicht ohne Probleme mit konkreten Zahlen hinterlegen. Der 2020 geschaffene Nationale Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) hat es dennoch in einer am fünften Mai erschienenen Auftaktstudie versucht, Licht ins Dunkel der komplexen und oft versteckten Diskriminierungsvorgänge in Deutschland zu bringen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler liefern Ergebnisse, die teils ermutigen – und gleichzeitig erneut verdeutlichen, wie weit der Weg noch ist zu einer Gesellschaft, in der Menschen nicht aufgrund ihrer Herkunft und Kultur benachteiligt werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.