Die Ampelkoalition will Cannabis als Genussmittel für Erwachsene freigeben. Anders als in den Niederlanden soll in Deutschland künftig die gesamte Produktionskette, also auch Anbau und Vertrieb, unter staatlicher Kontrolle stehen, um Konsumenten und Produzenten aus der Illegalität zu holen. Die Historikerin Helena Barop hat die Geschichte der Drogenpolitik studiert – und kommt dabei zu erstaunlichen Ergebnissen. Sie sagt: Mit dem Schutz der Gesundheit haben die Verbote von Substanzen historisch wenig zu tun.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.