Mein erstes Paar Fußballschuhe war gebraucht und an einer Stelle durchgelaufen. Ein älterer Nachbarjunge hatte sie mir geschenkt, und ich war stolz wie Oskar, sie frisch geputzt schnüren zu dürfen. Sie waren eine Nummer zu groß, aber nach einigen Anproben hatte ich den Bogen raus, wie ich das Loch mit Zeitungspapier ausstopfen konnte, um mich ungehindert in dem lädierten Schuhwerk zu bewegen. Der Spott meiner Freunde blieb aus, er hätte nur den heiligen Ernst gestört, mit dem wir uns dem Spiel hingaben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.