Seit gestern steht im Netz die Seite https://soko-chemnitz.de. Wer sie aufruft, sieht Gesichter von Männern und Frauen. Manche ohne, manche mit einem Balken vor dem Gesicht.

Es sind Gesichter von bekennenden Rechtsradikalen und Gesichter von Menschen, die bei den gewalttätigen Ausschreitungen Ende August in Chemnitz beteiligt gewesen sein sollen. Zu den Gesichtern gibt es eine kurze Vita und Hintergrundmaterial. Zusammengetragen nicht von den dafür zuständigen Behörden, sondern vom Zentrum für politische Schönheit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.