Papst Franziskus (l.) leitet die Ostermesse im fast leeren Petersdom.
Foto: Andreas Solaro/AFP/AP/dpa

Vatikanstadt - Wer wissen will, warum die Katholische Kirche seit fast zweitausend Jahren als Anker im Strudel der Zeiten erscheint, trotz immer neuer und schwerer Krisen und Verfehlungen ihrer Mitarbeiter weltweit Millionen von Menschen begeistert, musste nur am Karfreitag, Ostersamstag oder Ostersonntag die Messen des Papstes aus Rom live oder nun im Podcast ansehen, die Liturgie und die Predigten wenigstens medial erleben. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.