Berlin - Der Fall Britney Spears sorgt hierzulande immer wieder für Schlagzeilen, aber auch für Unverständnis. Längst nicht nur die Anhänger der #FreeBritney-Bewegung fragen sich, warum die Sängerin seit so vielen Jahren unter der Vormundschaft ihres Vaters steht, wenn sie doch offensichtlich weder damit einverstanden ist noch den Anschein erweckt, als sei sie eines freien Lebens nicht fähig. Der Fall beschäftigt die Juristen in Kalifornien, aber auch in Deutschland beobachtet man die gerichtliche Auseinandersetzung mit Interesse. Die Frage stellt sich: Wäre eine solche Entmündigung eines erwachsenen Menschen auch hierzulande möglich? 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.