Gemälde von Girolamo Francesco Maria Mazzola (1503-1540).
Gemälde von Girolamo Francesco Maria Mazzola (1503-1540).
Foto: Imago images/Leemage

Berlin - Es ist ein schönes Buch. Es wäre ein Wunder, wenn nicht. Piet Meyer macht nur schöne Bücher. Seit 2007 gibt er, 1953 in Zürich geboren, in seinem Berner Verlag Kunstbücher heraus. Zum Beispiel eines der erhellendsten, das jemals über Malerei geschrieben wurde: „Mann mit blauem Schal“, die Gespräche, die Martin Gayford mit Lucian Freud führte. Auch Gayfords Gespräche mit David Hockney hat Piet Meyer herausgebracht. Und wer es noch nicht kennt, muss unbedingt Gayfords Buch lesen über die neun Wochen, die Van Gogh und Gauguin von Oktober bis Dezember 1888 zusammen in einem Haus in Arles lebten. „Das Gelbe Haus“ heißt es.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.