Andreas Mühe: Bioroboter 1, 2020 (Detailausschnitt)
Andreas Mühe: Bioroboter 1, 2020 (Detailausschnitt)
Foto:  Andreas Mühe/VG BIldkunst Bonn 2020

Berlin-An der Tür zum Studio im Klinker-Fabrikloft im Pankow-Park, einst Borsig-Fabrikareal am nördlichen Berliner Stadtrand, steht nicht Mühes Name, da klebt lediglich in großen Lettern der Name einer bekannten ostdeutschen Stadt. Andreas Mühe lässt wissen, wo er, geboren 1979, eigentlich herkommt: Aus der Industriestadt KARL-MARX-STADT, nach 1990 zurückbenannt in Chemnitz.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.