Li Qing: „East of Eden“, 2020, Ausstellungsansicht  (Ausschnitt).
Li Qing: „East of Eden“, 2020, Ausstellungsansicht  (Ausschnitt).
Foto: Galerie Eigen+ Art Berlin/Uwe Walter

Berlin - Hinterm Kohlfeld beginnt der Traum einer chinesischen Mittelstandsfamilie: ein mehrstöckiges Eigenheim am Stadtrand, beinahe nach westlichem Vorbild. Und doch so anders als in den nach maximal zweistöckiger Idylle strebenden Siedlungen in den Speckgürteln von Berlin, München, Frankfurt am Main oder Stuttgart.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.